Bernd Jansen verstorben

Gehlenberg Bernd Jansen ist nach langer Krankheit am vergangenen Wochenende im Alter von 78 Jahren gestorben. Er war in Gehlenberg und bei vielen ehemaligen Gehlenbergern bestens bekannt und in guter Erinnerung. Jährlich bekamen seine unzähligen Bekannten einen Geburtstagsgruß von ihm, egal ob sie in Gehlenberg, Neuvrees, Berlin oder Köln wohnten. Viele Gehlenberger besuchte er auch anlässlich des Geburtstags oder anderer Feierlichkeiten – und er war immer ein gerngesehener Gast.

Sein größtes Hobby war das Fotografieren und oftmals verschickte er die Bilder an seinen großen Freundes- und Bekanntenkreis. Sehr wichtig war ihm auch die Familie, seine Geschwister, Nichten, Neffen und deren Familien. Treue Begleiter waren ihm seine Hunde.

Viele Jahre engagierte er sich in der Kolpingfamilie im Vorstand, als Messdiener und als Fahnenträger. Auch beim Singekreis war er bei jeder Veranstaltung dabei. Als Ruprecht im Nikolausverein wurde er nicht immer sofort erkannt, doch der Verein konnte stets auf ihn zählen. Für zahlreiche Betriebsfeiern mit Nikolausbesuch wurde er als Ruprecht engagiert. Er organisierte auch alle Klassentreffen seines Jahrgangs.

Für seine hilfsbereiten Dienste für die Bevölkerung war er deshalb ständig im Einsatz und täglich mehrmals mit dem Fahrrad im Dorf unterwegs.

Da seine Gesundheit in den letzten Jahren nachließ, war er nicht mehr im Ort präsent, doch er bleibt stets unvergessen. Der Abschied findet im engsten Familienkreis statt.