Soziale Dorfentwicklung geht weiter

Gehlenberg Die geplanten Kleinprojekte im Rahmen der Sozialen Dorfentwicklung Friesoythe-Süd sind abgeschlossen oder stehen kurz davor. Im vergangenen Jahr wurden als erste Kleinprojekte bereits ein Bauerngarten und Blühwiesen angelegt und zahlreiche Nistkästen aufgehängt. Auch andere Gruppen arbeiten schon seit Monaten an ihren Projekten, soweit es trotz der Corona-Einschränkungen möglich ist.

Kulturzentrum

Unter dem Punkt „Erweiterung und Pflege des Kulturzentrums“ baute die Dorfgemeinschaft eine Schmiede, die fertig eingerichtet ist, und es erfolgten einige Verbesserungen in der Halle des Kulturzentrums. Es wurden Fluchttüren eingebaut, eine Notbeleuchtung installiert sowie die komplette elektrische Versorgung erneuert. Wände und Fenster erhielten einen neuen Anstrich. Der Fußboden wurde erneuert und ebenfalls lackiert. Hinter der Theke wurde der Betonfußboden geglättet und anschließend Fliesen verlegt. Oldtimer-Trecker, Kutschen und Regale mit Deko-Artikeln aus dem Heimatmuseum sollen für ein besonderes Flair sorgen.

Zwischenzeitlich wurde auch die Gehlenberg-App fertig, die Andreas Tallen eingerichtet hat.

Neue Sitzgruppen

Jetzt folgt die Gruppe Neuvreesner Kirchweg/Fahrradrundweg „Friesoythe Süd“, die in den letzten Wochen zwei Sitzgruppen hergestellt hat. Die Metallteile wurden von der Firma Bemo in Gehlenberg gestiftet. Das Holz für die Sitzbänke sowie die Tische lackierten und montierten die Mitglieder der Gruppe und stellten sie am Neuvreesner Kirchweg und am Hinterberg beim Festplatz auf. Die Ruhebänke am Hinterberg bieten die Möglichkeit für eine Pause zwischen Seniorenzentrum und Friedhof.

Die Radtour „Rund um Friesoythe-Süd“ ist auch bereits ausgearbeitet und muss noch veröffentlicht werden. An dem Sommerbiathlon-Angebot wird derzeit noch gearbeitet. Es soll jedoch in Kürze starten, heißt es seitens der Initiatoren.

Der Entwicklungsstand aller Projekte im Rahmen der Sozialen Dorfentwicklung Friesoythe-Süd wird von dem begleitenden Planungsbüro pro-t-in dokumentiert und kann im Internet verfolgt werden unter

     friesoythe.pro-dorfentwicklung.de/machen-wir.html