Generalversammlung Schützenverein

Gehlenberg Die Mitglieder des Schützenvereins Gehlenberg haben bei der Generalversammlung Hermann Olliges sen. als zweiten Vorsitzenden, Gerd Windt als Hauptmann sowie die Vorstandsmitglieder Daniel Breyer, Björn Hanekamp, Norbert Schade, Clemens Hinrichs, Manuel Tönskämper und Ralf Deyen einstimmig in ihrem Ämtern bestätigt. Der Vorsitzende Oberst Rolf Behnen ehrte für ihre 15-jährige Vorstandsarbeit Clemens Hinrichs, Daniel Breyer, Norbert Schade und Björn Hanekamp. Bereits seit 30 Jahren ist Hermann Olliges sen. im Vorstand tätig. Er wurde mit viel Lob für seine Mitarbeit an vielen Projekten und als aktiver Sportschütze geehrt.

Schützenfest im Mai

Das Gehlenberger Schützenfest soll von 28. bis 30. Mai gefeiert werden. Die notwendigen Vorbereitungen seien getroffen worden, berichtete Behnen. Eine Woche vor dem Fest soll ein Kaiserschießen stattfinden, parallel dazu sollen die Kinder mit einem Schießen auf einen Adler ihr neues Kinderkönigspaar ermitteln. Für den Montagmorgen (30. Mai) ist geplant, den Seniorinnen und Senioren ein musikalisches Ständchen vor dem Seniorenheim zu bringen und sie am Nachmittag zu einem Seniorenkaffee im Festzelt einzuladen.

Als Höhepunkt des vergangenen Jahres bezeichnete Behnen das Schützenfestwochenende 2021. Obwohl es pandemiebedingt kein normales Schützenfest geben konnte, hatten die Verantwortlichen die Aktion „Schützenfest@Home“ ins Leben gerufen. Auf dem Schützenplatz wurde allen Gästen eine Tüte mit Getränken und Leckereien überreicht, damit zu Hause ein wenig gefeiert werden konnte. Mehr als 300 Besucher nahmen teil. Unterstützt wurde die Aktion vom weiterhin amtierende Königspaar Annette und Hubert Beenken.

Auch das erste Sommerbiathlon sei ein Höhepunkt gewesen, sagte Behnen. Bei gutem Wetter konnten sich etwa 300 Zuschauer die spannenden Wettkämpfe der 70 Biathleten anschauen. Eine Wiederholung des Sommerbiathlon ist bereits in Planung, außerdem wird eine Zusammenarbeit mit einer erfolgreichen Biathlongruppe aus Bösel angestrebt.

Auch den Erfolg der Auflageschützen, die den ersten Platz in der Bezirksoberliga errangen, würdigten die Gehlenberger Schützen in der Generalversammlung. Dies, so der Vorsitzende, habe es in der 117- jährigen Vereinsgeschichte noch nicht gegeben. Durch den Erfolg in der anschließenden Qualifikationsrunde ist der Aufstieg in die Landesverbandsliga nun perfekt.

Einige Neuzugänge

Der Schießsportleiter Hermann Olliges berichtete, dass zwar viele Wettkämpfe abgesagt werden mussten. Aber die Schießgruppe sei mit 75 Mitgliedern sehr aktiv und habe erfreulicherweise zahlreiche Neuzugänge bei Kindern und Jugendlichen zu verzeichnen. Betreut wird der Nachwuchs von Klaus Kramer, Hermann Olliges und Manuel Tönskämper.

Erfreulich sei auch die große Teilnehmerzahl bei der Ferienpassaktion in den Sommerferien. Mit einer Plakette wurden alle Vereinsmeister des Jahres mit dem Luftgewehr oder dem Kleinkaliber ausgezeichnet.